Impulstag 2015

Neuer Wein in alte Schläuche ?
Chancen und Risiken beim Aufbau von neuen Aktivitäten in etablierten Gemeinden

Datum:  30. Mai 2015
Ort:        EFG Fehmarn
              Dorfstr. 22  
              22769 Puttgarden

 

Viele Gemeinden in unserem Landesverband stehen vor großen Herausforderungen. Das Durchschnittsalter in den Gemeinden steigt an und die Gemeindemüdigkeit nimmt zu. 

Der Impulstag 2015 zeigt uns erprobte Strategien für einen Neustart von Aktivitäten in etablierten Gemeinden. 

Als Referenten konnten wir Klaus Schönberg gewinnen. Er ist Gemeindeberater, Evangelist und der Referent für Gemeindegründung innerhalb unseres Bundes. 

Einladungsflyer

Hinweis zur Anreise:
Vom Bahnhof bis zum Veranstaltungsort sind es nur ca. 15 Minuten Fußweg. ( 1 km ). 

 

 

Der Impulstag ist offen für alle, die einen Impuls mitnehmen wollen.


 

Lesen Sie weiter


Impulstag 2016

Leichte Sprache ?
Die Gute Nachricht verständlich weitergeben

Datum:  13. Februar 2016
Ort:        EFG HH-Harburg II
              Brunsstr. 15
              21073 Hamburg-Harburg

 

Leichte Sprache verändert das Hören und das Verstehen. 

Anne Gidion und Andrea Schneider werden uns in die Prinzipien der Leichten Sprache einführen. Und wir können uns auf überraschende Erkenntnisse freuen.  

Einladungsflyer

 

 

Der Impulstag ist offen für alle, die einen Impuls mitnehmen wollen.


 

Lesen Sie weiter


Beratungsstelle Jubiläum

Die Ev.-Freik. Beratungsstelle wird 20!


 

Herzliche Einladung zum Jubiläumsempfang in der Onckenkirche mit anschließender Benefiz-Konzertlesung an alle, die der Beratungsstelle verbunden sind oder einfach einen schönen Abend erleben möchten

Donnerstag, 23. April, 2015:

18.00 Uhr Jubiläumsempfang 
(Anmeldung erbeten)

20.00 Uhr Benefiz-Konzerlesung von „2Flügel“
(Christina Brudereck und Benjamin Seipel)

 

Veranstalter:Ev.-Freik. Beratungsstelle Hamburg e.V.
Ort:Onckenkirche, Grindelallee 101
Kosten:Eintritt frei, eine Spende wird erbeten
Kontakt:sekretariat@efb-hamburg.de Tel. 040 – 55 77 55 90

 

Lesen Sie weiter


Martin-Luther-King-Tag 2015

„Seht, da kommt der Träumer…“
Gottesdienst zum Martin-Luther-King-Tag

Montag, 19. Januar 2015   18.00 Uhr
Die Hamburger Baptistengemeinden erinnern an den Bürgerrechtler und Baptistenpastor Martin Luther King.
Der Friedensnobelpreisträger zählt zu den bedeutendsten Vertretern im Kampf gegen soziale Unterdrückung und Rassismus. 1968 wurde King bei einem Attentat ermordet.

Mit Texten, Bildern und einem Ausschnitt aus dem Dokumentarfilm  „Dr. Martin Luther King – Bürgerrechtler“ (USA 2004).
Leitung: Pastor Roland Fleischer
Predigt: Pastor Uwe Cassens
Montag, 19. Januar 2015, 18.00 Uhr
Ökumenische Kapelle in der Hamburger HafenCity, Shanghaiallee 12-14

Lesen Sie weiter


Ratstagung 2015

Am Sonnabend, dem 18. April 2015 findet die 106. Ratstagung des Landesverbandes Norddeutschland in der Gemeinde Uetersen statt. Unser Thema wird „Spiritualität“ sein. Die Referentin ist Pastorin Anja Neu-Illg (Hamburg-Eimsbüttel).

Wir richten die Ratstagung 2015 wieder gemeinsam mit dem GJW „Mitarbeitertag“ aus. Neben den Abgeordneten für den Rat kann also jede Gemeinde zwei Abgeordnete für das GJW bestimmen.

Die Anzahl der Abgeordneten für den Rat errechnet sich nach der Größe der Gemeinde: Bis zu 50 Mitgliedern = 1 Abgeordneter. Bis zu 100 Mitgliedern = 2 Abgeordnete.

Für jedes weitere angefangenen Hundert gibt es dann zusätzlich einen Abgeordneten. Einrichtungen in Bekenntnisgemeinschaft mit dem BEFG im Gebiet des Landesverbandes können jeweils einen Abgeordneten entsenden.

Die Landesverbandsleitung und der Vorstand vom GJW bitten die Gemeinden einen der Vertreter für das GJW mit einem Doppelmandat auszurüsten.

Einladung und Tagesordnung 

Informationen zur Anreise

Lesen Sie weiter


Ratstagung 2015

Am Sonnabend, dem 18. April 2015 findet die 106. Ratstagung des Landesverbandes Norddeutschland in der Gemeinde Uetersen statt. Unser Thema wird „Spiritualität“ sein. Die Referentin ist Pastorin Anja Neu-Illg (Hamburg-Eimsbüttel).

Wir richten die Ratstagung 2015 wieder gemeinsam mit dem GJW „Mitarbeitertag“ aus. Neben den Abgeordneten für den Rat kann also jede Gemeinde zwei Abgeordnete für das GJW bestimmen.

Die Anzahl der Abgeordneten für den Rat errechnet sich nach der Größe der Gemeinde: Bis zu 50 Mitgliedern = 1 Abgeordneter. Bis zu 100 Mitgliedern = 2 Abgeordnete.

Für jedes weitere angefangenen Hundert gibt es dann zusätzlich einen Abgeordneten. Einrichtungen in Bekenntnisgemeinschaft mit dem BEFG im Gebiet des Landesverbandes können jeweils einen Abgeordneten entsenden.

Die Landesverbandsleitung und der Vorstand vom GJW bitten die Gemeinden einen der Vertreter für das GJW mit einem Doppelmandat auszurüsten.

Rückfragen hierzu beantworten gern:

Bastian Erdmann (GJW) oder Jörg Schröder (Leiter des Landesverbandes)

Lesen Sie weiter